normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

3 Prüfungen zum Violettgurt

02.10.2017

Am vergangenen Samstag richtete die Karateschule Fuji San in Münster einen Lehrgang mit Sensei Toribio Osterkamp (6. Dan) aus.

Wie bereits vor 2 Jahren machten sich Abteilungsleiter Michael Stommel und Kindertrainerin Anja Valentin mit einigen Schützlingen auf den Weg nach Münster, um vom DJKB Instruktor zu lernen.

Matthias Menzyk, Lukas Terwort, Paul Werdan und Tim Lippert nahmen an der ersten Trainingseinheit für Gelb- bis Violettgurte teil.

Schwerpunkt dort waren die Kata Tekki Shodan und die saubere Ausführung der Karatetechniken. Letzteres lebt vor allem von Wiederholungen, in diesem Fall schweißtreibende Wiederholungen.

 

In den Oberstufeneinheiten beschäftige man sich zunächst mit einer schnellen Drehung über die Hacke mit korrekter Gewichtsverlagerung.

- Klingt simpel, ist es aber nicht. -

Anschließend trainierte man dies mit dem Partner.

Die zweite Einheit war vom Thema Kata geprägt. Toribio Sensei nutze die Gelegenheit, um einige ihm wichtige Themen anzusprechen. Er wies u.a. darauf hin, dass es beim Karate einen physischen Kontakt geben sollte ("Oben spüren, unten fühlen").

 

Im Anschluss an das letzte Training fanden die Gürtelprüfungen statt. Dort sollten sich viele Monate Vorbereitung auszahlen. Lukas, Paul und Tim traten zur Prüfung zum Violettgurt (5. Kyu) an und bestanden diese mit Bravour. Die Drei sind die ersten Mitglieder der Kindergruppe Recklinghausen, die diese Prüfung ablegten und sorgen ab Montag für mehr Farbenvielfalt im Training.

 

Wir gratulieren den Jungs herzlich zu ihrer tollen Leistung.

 

Oss!

(AV)

 

Fotoserien zu der Meldung


Lehrgang in Münster bei Sensei Toribio Osterkamp (03.10.2017)